Schulaufnahme 2019/20

Nach dem Tag der offenen Tür im Dezember lädt die Montessori-Schule in Wertingen - jeweils im Januar - interessierte Eltern von Schülern der Klassen 1 bis 10 (Grund- und Mittelschule) sowie Jugendliche und deren Eltern, die sich für einen Platz an der Montessori-FOS interessieren, zum Infoabend ein. 

Großer Andrang für alle Jahrgangsstufen herrschte auch heuer, denn das durchgängige pädagogische Konzept von der Krippe bis zum (Fach-)Abitur auf einem gut erreichbaren Campus mitten in der Stadt ist inzwischen gut bekannt. Die Montessori-FOS bietet mit den drei Zweigen Wirtschaft & Verwaltung, Sozialwesen und Gestaltung eine gute Auswahl der Fachrichtungen. Die Aufnahme von Schülern/-innen mit Mittlerem Bildungsabschluss erfolgt über eine persönliche Bewerbung, nicht über den Notenschnitt.

Während der gesamten Schullaufbahn ab der 1. Klasse gibt es keine Noten, sondern viel Unterstützung durch die Lehrkräfte mit individuellem Feedback zum jeweiligen Lernfortschritt. "So entwickeln sich Selbstwirksamkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie Teamgeist Und eine gesunde Selbsteinschätzung", sind sich die beiden Schulleiterinnen, Beate Lahner-Ptach (Grund- und Mittelschule) und Heike Kahler (FOS) einig.

Das Aufnahmeverfahren - auch für Quereinsteiger - geht weiter mit dem "Seminar für Schulplatzinteressenten“ am Samstag, 23.02.2019 von 9 - 14 Uhr. Die Schule bittet um telefonische Voranmeldung unter 08272 5000.

 

Zum pädagogischen Vortrag von Prof. Dr. Tanja Pütz "Hilf mir, es selbst zu tun; hilf mir, mitzubestimmen – Partizipation in der Montessori-Pädagogik“ am Montag, 18.02.2019 um 19.30 Uhr, lädt die Montessori Schule Wertingen alle Interessierten ein. Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Aufbau von Haltungen und Demokratieentwicklung bei Kindern und Jugendlichen. Der Eintritt ist kostenfrei